Dein Schulabschluss

Welchen brauchst du für deine Ausbildungsstelle?

Erst einmal gibt es keine rechtliche Vorschrift, die einen bestimmten Schulabschluss für eine gewisse Ausbildung vorsieht. Es kommt also ganz auf die Anforderungen des ausbildenden Betriebes an. Der Betrieb kann meist sehr gut durch Erfahrung einschätzen, welche Schulabschlüsse sich für den jeweiligen Ausbildungsberuf eignen. Schulisch und praktisch stellt der Ausbildungsberuf dich manchmal vor einige Herausforderungen. In der Praxis zeigt sich, dass Betriebe Auszubildende mit mittlerer Reife oder Hochschulabschluss zu ungefähr gleichen Teilen einstellen. Der Hauptschulabschluss hat einen schwereren Stand, aber auch mit einem guten Hauptschulanschluss kann ein Betrieb zufrieden sein. Außerdem hilft dir stets ein vorheriges Praktikum in dem Betrieb.

Oft kannst du in der Stellenbeschreibung einsehen, welchen Abschluss der Ausbildungsbetrieb für seine Auszubildenden vorsieht. So kannst du dich auf die Stellen bewerben, die zu deinem Abschluss passen. Wenn du deinen absoluten Traumberuf gefunden hast, aber in jeder Stellenausschreibung steht, dass du das Abitur als Voraussetzung haben musst, du allerdings die mittlere Reife hast, dann bewirb dich trotzdem. Oft kannst du auch mit deiner aussagekräftigen Bewerbung und deiner Persönlichkeit punkten und dich so für das Unternehmen interessant machen. Bei einem Vorstellungsgespräch kannst du dann das Unternehmen von deiner Begeisterung für den Beruf überzeugen und vielleicht klappt es trotzdem mit deinem Ausbildungsplatz!

Besuche uns bei Social Media!